Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web
 

Satzung der AEU Esens e.V.

Satzung der Aktionsgemeinschaft Esens und Umgebung

§ 1
1. Der Verein führt den Namen „Aktionsgemeinschaft Esens und Umgebung (AEU)“.
2. Der Verein hat seinen Sitz in Esens und soll in das Vereinsregister eingetragen werden.

3. Der ausschließliche Zweck des Vereins ist es, die Stadt Esens als Einkaufs-, Wirtschafts- und Kulturzentrum des Harlingerlandes zu fördern.

4. Der Zweck des Vereins ist nicht auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb gerichtet, er verfolgt neben der Vertretung seiner Mitglieder vorrangig gemeinnützige Zwecke.

§ 2
Mitgliedschaft:
1. Mitglieder können werden:
a) Alle Gewerbetreibenden in Esens und Umgebung
b) Der Küstenbadeort Esens-Bensersiel
c) Die Stadt Esens
Die Anmeldung zur Mitgliedschaft erfolge schriftlich an den Vereinsvorsitzenden, der zusammen mit dem übrigen Vorstand über den Antrag entscheidet. Die jetzigen Mitglieder der AEU gelten als Mitglieder des Vereins, sobald er eingetragen ist.

2. Die Mitgliedschaft endet:
a) durch Tod
b) durch Austritt
c) durch Ausschluß, der nur durch die Mitgliederversammlung erfolgen kann.
Der Austritt ist dem Vereinsvorsitzenden schriftlich mitzuteilen. Er kann nur mit einer 6-monatigen Frist zum Schluß des Kalenderjahres erklärt werden.

3. Die Mitgliederversammlung kann Freunde des Vereins zu Ehrenmitglieder ernennen. Der Beschluß bedarf der Mehrheit der erschienenen Mitglieder.

§ 3
Beiträge und Geschäftsjahr
Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Der monatliche Vereinsbeitrag beträgt mindestens 10,--DM. In besonderen Fällen können Ausnahmen gemacht werden, über die der Vorstand entscheidet. Mitglieder die am 30.06. des laufenden Jahres im Beitragsrückstand sind, und nach einmaliger Aufforderung ihren Verpflichtungen nicht nachkommen, können ausgeschlossen werden.

§ 4
Vereinsorgane
1. Die Organe des Vereins sind:
a) der Vorstand
b) die Mitgliederversammlung

2. Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden
dem stellvertretenden Vorsitzenden
dem Schatzmeister
dem Schriftführer
Der Vorstand wird auf die Dauer von 1 Jahr gewählt. Nach Ablauf dieser Amtszeit bleibt der Vorstand solange im Amt, bis ein neuer Vorstand rechtswirksam gewählt ist.

3. Die Mitgliederversammlung besteht aus den ordentlichen Mitgliedern.

§ 5
1. Der Vorsitzende des Vereins ist der Vorstand in Sachen des § 26 BGB. Von der Vorschrift des
§ 181 BGB ist er befreit.

2. Der Vorsitzende führt die Geschäfte des Vereins nach den Beschlüssen des Vorstandes.

3. Der Vorsitzende hat das Recht, schwierige oder zeitaufwendige Aufgaben ganz oder zum Teil auf Stellvertreter oder Ausschüsse zu übertragen.

4. Der Vorsitzende beruft die Mitgliederversammlung ein. Die Einladung bedarf der Schriftform. Sie hat die Tagesordnung zu enthalten. Die Einladung muß mindestens 1 Woche vor der Versammlung per Post ausgegeben werden. Zur Tagesordnung gehört regelmäßig der Kassenbericht über das abgelaufene Geschäftsjahr.

5. Die Mitgliederversammlung findet jährlich statt. Außerordentliche Mitgliederversammlungen kann der Vorsitzende aus jedem wichtigen Grund einberufen, er hat sie einzuberufen, wenn mindestens 15 Mitglieder dies verlangen.

§ 6
1. Die Mitgliederversammlung beschließt über
a) den Jahresbericht
b) den Kassenbericht
c) die Entlastung des Vorstandes
d) die Neuwahl des Vorstandes

2. Die Mitgliederversammlung beschließt, soweit nicht vom Gesetz oder Satzung etwas anderes bestimmt ist, mit einfacher Stimmenmehrheit der Anwesenden. Bei Stimmgleichheit entscheidet die Stimme des Versammlungsleiters. Beschlüsse über Satzungsänderung und die Auflösung des Vereins bedürfen einer Mehrheit von 2/3 der anwesenden Mitglieder.

3. Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung sind in einer Niederschrift aufzunehmen, die vom Vorsitzenden und dem Schriftführer zu unterzeichnen ist.

§ 7
Ausschüsse
Die Mitgliederversammlung wählt den Werbeausschuß für 4 Jahre. Dieser Ausschuß hat die Aufgabe den Vorstand bei der Planung und der Durchführung von Aktionen jeglicher Art zu unterstützen.

§ 8
Die Mitgliederversammlung wählt 2 Kassenprüfer für die Dauer von 4 Jahren. Die Kassenprüfer haben die Pflicht und das Recht, die Vereinskassen und die Rechnungsunterlagen zu prüfen und der Mitgliederversammlung darüber zu berichten.

§ 9
Auflösung
Im Falle der Auflösung des Vereins soll das Vereinsvermögen an Vereine oder Einrichtungen ähnlicher Zweckrichtung weiter geleitet werden. Die Wahl des Vereins obliegt der Mitgliederversammlung.


Esens, den 12. Okt. 1971
Aktionsgemeinschaft Esens und Umgebung AEU e.V.